So fing alles an...

Ralf Wagner und weitereDer Grundgedanke zu einem Straßenfest von den zu früh verstorbenen Peter Wagner und Matthias Wuttgen aus Biersdorf am See veranstaltet, gaben Ralf Wagner mit seiner Nachbarschaft Anlass dazu, diese Idee in die Tat umzusetzen. Folglich wurde ein "Erzbergstraßenfest" organisiert.

Der Erlös aus diesem Fest kam der Kinderkrebsstation des Mutterhauses in Trier zugute. Ralf Wagner organisierte zudem noch weitere Veranstaltungen für schwerkranke Kinder.
So konnten Hubschrauber- Rundflüge sowie Heißluftballonfahrten mit schwerkranken Kindern durchgeführt werden. Ein Benefiz Fußballturnier krönte den Abschluss dieser Idee!

Während den Vorbereitungen und Aktionen konnte Ralf Wagner Verbindungen zu betroffenen Familien aufbauen und hatte sich daraufhin vorgenommen einen Verein, der speziell in unserer Region aktiv ist, zu gründen!