Tel.: 06561 / 9454294 info@verein-lichtblick.de

Marvin & Oliver Scholz

Die Zwillinge Marvin und Oliver aus Herschbroich (Kreis Ahrweiler) leiden seit der Geburt bzw. Kindesalter an Epilepsie, Hydrocephalus, genetischer Defekt usw.

Im Juli 2000 erblickten die Zwillinge Marvin und Oliver Scholz aus Herschbroich das Licht der Welt. Bei Oliver, dem jüngsten der Beiden, stellte man nach einem Jahr  einen genetischen Defekt fest. Das 15. Cromosom war verändert. Dadurch entwickelte sich Oliver zu einem kleinwüchsigen, hyperaktiven Jungen. Er hat eine geistige und körperliche Retardierung, Wahrnehmungsstörungen und kein Gefahrenbewusstsein.
Marvin der ältere der Beiden, hatte mit 4 Wochen einen plötzlichen Atemstillstand mit Sauerstoffmangel und schwerste Hirnschäden. Da durch entstand einen Hydrocephalus ( Wasserkopf ), der mit einem beidseitigen Shunt versorgt werden musste. Durch ständige Infektionen und Fehlfunktionen mussten die Shunts bereits schon 10 mal ausgetauscht werden. Durch die schweren Hirnschädigungen leidet er an Epilepsie die nicht einstellbar sind und an einer Sehbehinderung.  

2004 erlitt der Junge einen extremen Krampfanfall, der ihn bis heute im Wachkoma hält.

Lichtblick Bitburg e.V. untersützt die Kinder mit zahlreichen Spenden. Wir konnten die Kinder mit ihrer Familie bereits drei mal zur Delphintherapie nach Curacao / Florida schicken. Solch eine Delphintherapie kostet ca. 20.000 €.

Sie wollen Marvin & Oliver Scholz unterstützen?

Volksbank Bitburg
BLZ: 586 601 01
Konto: 10 20 91 874

Stichwort: Marvin & Oliver Scholz